Fethi Ak

Foto: Thomas Weiss · WEISSFOTO · www.weissfoto.de

Der in Gelsenkirchen geborene Fethi Ak (1972) begann schon als Kind auf türkischen Hochzeiten Darbuka zu spielen. Mittlerweile gehört er zu den virtuosesten Darbukaspielern in Deutschland und ist in der türkischen, kurdischen und Weltmusikszene ein sehr gefragter Musiker für Studioaufnahmen und Konzerte. Er gewann 2017 mit dem Transorient Orchester den WDR Jazzpreis und schon zwei mal den den Weltmusikwettbewerb „Creole“ (2011 Kavpersaz Quartett, 2016 Klare/Bektas/Ak)Aktuelle Bands sind neben Kaleidoskop:Betin Günes Ensemble (Zeitgenössiche Musik), Schäl Sick Brass Band, Klare/Bektas/Ak Trio, Heuser Bierther Trio, Kavpersaz Quartett, Transorient Orchestra